Mölkky

Entspannt  und strategisch klug zum Gewinn!

Mölkky
Das Spielgerät

Wir, Männer und Frauen im besten Alter, treffen uns immer dienstags am Boule-/Mölkkyplatz auf der Aue zum Mölkky spielen. Es ist ein finnisches Geschicklichkeitsspiel und wird im Freien gespielt. Das Spiel besteht aus einem zylindrischen Wurfholz und zwölf zylindrischen Spielhölzern. Beim Spiel sind Konzentration, Koordination und genaues Zielen gefordert. Entspannt, mit guter Strategie und viel Spass zum Gewinn, das ist unsere Devise! Seit einigen Jahren nehmen wir an der offenen Deutsche Mölkky-Meisterschaft in Erlangen teil. Hier treffen sich jedes Jahr im Juni Mannschaften aus Deutschland, Finnland, Frankreich, der Tschechischen Republik und der Schweiz um im lockerem Wettkampf das Meisterteam zu ermitteln. Die Teilnahme an der Mölkky-Meisterschaft macht einfach Spaß! Es sind zwei Tage mit netten Leuten an der frischen Luft.

Mölkky kann prinzipiell mit einer beliebigen Anzahl an Teilnehmern gespielt werden. Sinnvoll ist eine Teilnehmeranzahl zwischen drei und sechs Personen. Zu Beginn des Spiels werden die zwölf Spielhölzer einander berührend in Form eines stumpfen Dreiecks aufgestellt. Die Wurflinie ist drei bis vier Meter – je nach gewünschter Schwierigkeit – von den vorderen Hölzern entfernt. Nach jedem Wurf werden die Trefferpunkte gezählt. Die Trefferpunkte jedes Spielers werden addiert. Erreicht ein Spieler dabei exakt fünfzig Punkte, gewinnt er, und das Spiel ist beendet. Übersteigt dagegen die Addition die 50-Punkte-Marke, so wird der Punktestand auf 25 zurückgesetzt und regulär weitergespielt. Zur Fortsetzung des Spiels werden nach jedem Wurf die gefallenen Hölzer an exakt der Stelle wieder aufgestellt, an der sie zum Liegen gekommen sind. Dann wirft der nächste Spieler

Neue Mitspieler sind jederzeit willkommen! Alle Teilnehmer sind Mitglied im TSV Gemünden.

Zielgruppe:          Männer und Frauen                      Alter:   20 –80

Wo und Wann?   

  • Boule-/Mölkkyplatz auf der Aue
  • dienstags ab 14.00 Uhr
  • März bis Oktober

Kontakt:            Peter Dreyer, Tel.: 06453 7400

Marlene Wagner, Telefon 06453-648250, Mail: wagnermarlene@t-online.de

 

Günther: „Jedes Spiel ist eine neue Herausforderung und bringt immer wieder Situationen über die wir lachen können.“